Grey Owl

In den 30er Jahren entdeckt der Ojibwa-Indianer Archie Grey Owl, daß die unberührte Wildnis der kanadischen Wälder durch skrupellose Fallensteller gefährdet ist. Aus reiner Profitgier setzen diese Dynamit und Gewehre ein und zerstören so kaltblütig das ökologische Gleichgewicht und damit seine eigene Lebensgrundlage als Trapper. Als sich Grey in die naturverbundene Mohawk-Indianerin Pony verliebt, faßt er einen folgenschweren Entschluß: Statt selbst Tiere zu jagen, will er für sie und ihren Lebensraum kämpfen. In Vorträgen und Büchern prangert er die Zerstörung der Umwelt an und schafft es die Menschen in Nordamerika und England von seinen Visionen zu überzeugen. Nichts scheint den edlen Wilden aufhalten zu können, bis zu dem Tag, als ein Reporter einem dunklen Geheimnis aus Greys Vergangenheit auf die Spur kommt...


Der Film ist für mich mehr als nur ein Film.
Unterbreche ein Glied in der Kette und wenn es nur ein Biber ist
und alles bricht zusammen. Finde das Thema ist aktueller den je!

[Dunywood] [Patenkind] [Ich mag] [EsoSoul] [News] [SoFi] [Ich] [Links] [Urlaub] [Region] [Kontakt] [Disclaimer]

e