Gemeinschaft mit Gott

Die 10 Illusionen der Menschen

Gott kommt in unser Leben, und wir müssen keine Heiligen sein, um am Wunder der Gemeinschaft teilhaben zu können. Wir können die Illusionen durchschauen, die uns in einer Welt des Unglücks, des Ungenügens und Unfriedens festhalten, und stehen vor dem Anbruch einer neuen Zeit des Friedens und der Liebe.

Als Neale Donald Walsch auf drängende Fragen Gottes Antwort erhielt und sich eine Reihe intensiver Gespräche entspann, ahnte er nicht, daß sich daraus eine tiefe Freundschaft entwickeln sollte, die schließlich in eine spirituelle Gemeinschaft mit Gott münden würde.
Walsch betont, daß er sich nicht für auserwählt hält. Er ist vielmehr überzeugt, daß Gott in jedes Leben kommt. Es sind zehn Illusionen, mit denen wir uns von der Gemeinschaft mit Gott ausschließen und die dazu führen, daß es immer noch Krieg, Elend, Krankheit und Tod auf der Welt gibt. Wenn wir diese Illusionen entlarven, werden wir fähig, die Welt zu verändern. Dann wird es keine Kriege mehr geben, keine Ungerechtigkeiten und keine Not. Wer Gott Eingang in sein Herz gewährt, für den wird der Himmel auf Erden. Wo Hass ist, säe Liebe! Mit diesem Tenor wendet sich das Buch an alle, die das Wunder der Gemeinschaft geschehen lassen.

Umschlagtext

 

Die zehn Illusionen der Menschen:

1. Bedürftigkeit
2. Versagen
3. Spaltung
4. Mangel
5. Erfordernisse
6. Richten
7. Verdammung
8. Bedingtheit
9. Überlegenheit
10. Unwissenheit

 

Hier ist die Wahrheit:

1. Gott braucht nichts.
2. Gott kann nicht versagen und ihr auch nicht.
3. Nichts ist von irgendetwas getrennt.
4. Es ist genug da.
5. Es gibt nichts, was ihr zu tun habt.
6. Ihr werdet nie gerichtet werden.
7. Ihr werdet nie verdammt werden.
8. Liebe kennt keine Bedingungen.
9. Ein Ding kann sich nicht selbst überlegen sein.
10. Alles das wisst ihr bereits.

 

 

[Dunywood] [Patenkind] [Ich mag] [EsoSoul] [News] [SoFi] [Ich] [Links] [Urlaub] [Region] [Kontakt] [Disclaimer]

e