Keltic

Freundschaftssegen

Mögest du mit guten Freunden gesegnet sein.
Mögest du lernen, deinem Selbst ein guter Freund zu sein.
Möge es dir gelingen, jenen Ort deiner Seele zu erreichen,
wo dich ein Überfluß an Liebe, Wärme, Nähe und Vergebung erwartet.
Möge dies dich verwandeln.
Möge es alles Negative, Ferne oder Kalte in dir verwandeln.
Mögest du zur wahren Leidenschaft, Verwandtschaft und Affinität der Zugehörigkeit gelangen.
Mögest du deine Freunde wahrhaft zu schätzen wissen.
Mögest du gut zu ihnen sein und stets für sie da sein.
Mögen sie dir alle Segnungen, alle Herausforderungen, alle Wahrheit und alles Licht bringen, deren du für deine Wanderung bedarfst.
Mögest du niemals isoliert sein, sondern stets gebettet in das sanfte Nest der Zugehörigkeit zu deinem Anam Ċara.

Ein Segen für die Sinne

Gesegnet sei dein Körper.
Mögest du erkenne, daß dein Körper ein schöner und treuer Freund deiner Seele ist.
Mögest du Frieden erfahren und Freude und erkennen, daß deine Sinne heilige Schwellen sind.
Mögest du erkennen, daß Heiligkeit achtsames Blicken ist, Fühlen, Hören und Berühren.
Mögen deine Sinne dich versammeln und heimführen.
Mögen deine Sinne dich immerdar befähigen, das Universum zu feiern und das Geheimnis und die Möglichkeiten deines Hierseins.
Möge der Eros der Erde dich segnen.

Segen für die Einsamkeit

Mögest du in deinem Leben die Gegenwart, die Kraft und das Licht deiner Seele entdecken.
Mögest du erkennen, daß du niemals alleine bist, daß deine Seele dich durch ihren Glanz und ihr Zugehören aufs innigste mit dem Rhythmus des Weltalls verbindet.
Mögest du deine Individualität und Verschiedenheit achten.
Mögest du erkennen, daß die Gestalt deiner Seele einzigartig ist,
daß dir hier ein besonderes Schicksal beschieden ist,
daß sich hinter der Fassade deines Lebens etwas Schönes, Gutes und Ewiges ereignet.
Mögest du lernen, dein Selbst mit der gleichen Freude, dem gleichen Stolz und der gleichen Wonne zu betrachten, mit der Gott dich in jedem Augenblick gewahrt.

Ein Segen für die Arbeit

Möge das Licht deiner Seele dich leiten.
Möge das Licht deiner Seele deiner Arbeit mit der heimlichen Liebe und Wärme deines Herzens segnen.
Mögest du in allem, was du tust, die Schönheit deiner Seele erblicken.
Möge die Heiligkeit deiner Arbeit denen, die mit dir zusammenarbeiten, und denen, die deine Arbeit sehen und Nutzen aus ihr ziehen, Heilung, Licht und Erneuerung schenken.
Mögest du deiner Arbeit niemals überdrüssig werden.
Möge sie dir Quelle der Erquickung, der Inspiration und der Begeisterung freisetzen.
Mögest Du gegenwärtig sein in allem, was du tust.
Mögest du dich nie in gedankenloser Gleichgültigkeit verliehren.
Möge der Tag dir niemals zur Last werden.
Möge der Morgen dich wach und munter antreffen, bereit, deinem neuen Tag mit Träumen, Hoffnungen und positiven Erwartungen entgegenzutreten.
Möge der Abend dich heiter und zufrieden antreffen.
Mögest du gesegnet, behütet und geborgen in die Nacht eingehen.
Möge deine Seele dich beruhigen, trösten und erneuern.

Segnung für das Alter

Möge da Licht deiner Seele dich behüten.
Mögen all deine Ängste vor dem Alter dahinschwinden wie Eis in der Sonne.
Möge dir das Auge deiner Seele die nötige Weisheit verleihen, diese schöne Ziet der Ernte recht zu würdigen.
Mögest du den Willen haben, deines Lebens Frucht zu ernten, zu heilen, was dich versehrte, es näher und näher kommen und eins werden zu lassen mit dir.
Möge dir die ein Gefühl deiner Würde und Freiheit zuteil werden, vor allem aber die herrliche Gnade, dem ewigen Licht und der Schönheit zu begegnen, die in dir sind.
Mögest du gesegnet sein, und mögest du in dir selbst unendliche Liebe zu dir selbst entdecken.

Segen für den Tod

Ich bete darum, daß dir der Segen zuteil werde, deinem Tod getöstet und gefestigt entgegenzusehen.
Mögest du dir in deiner Seele gewiß sein, daß keinerlei Grund zur Angst besteht.
Kommt deine Zeit, möge dir jeder Segen und Schutz gewährt werden, dessen du bedarfst.
Möge dir im ewigen Haus, zu dem du unterwegs bist, ein herzliches Willkommen bereitet werden.
Du gehst nicht in die Fremde. Du bist auf dem Weg zurück in die Heimat, die du niemals verlassen hast.
Möge dich der unbändige Drang beseelen, dein Leben vollkommen zu verwirklichen.
Mögest du mitfühlend und schöpferisch leben und alles, was in dir und um dich an Negativem ist, verwandeln und verklären.
Möge der Tod dir am Ende eines langen Lebens begegnen.
Mögest du ihn friedvoll und heiter empfangen, von den Menschen umgeben, die dich wirklich lieben.
Möge deine Reise gefahrlos und deine Ankunft beglückend sein.
Möge deine Seele in der Umarmung deines Anam Ċara lächeln.

Anam Ċara

[Dunywood] [Patenkind] [Ich mag] [EsoSoul] [News] [SoFi] [Ich] [Links] [Urlaub] [Region] [Kontakt] [Disclaimer]

e