Gebrauchsanweisung Krebs

Diese Seite entstand aus etwas im Internet gefundenem und einem Scherz.

Habe auf einer Astrologieseite unteren Text gefunden. Dachte so bei mir, hey, woher kennen die mich so gut. Habe zum Teil herzlich drüber gelacht und zum Anderen hat es mich tief erschaudert. Ich kann nur sagen, ja viel, sehr viel stimmt.

Diesen Text habe ich einem sehr guten Freund zukommen lassen, eher seinen über Skorpion. Er meinte, genial, das sollte man jedem als Gebrauchsanweisung in die Hand geben, der Kontakt zu einem wünscht, sucht oder es sich ergibt.

Dieses tue ich hiermit und lache mich dabei gerade kaputt ;-)

Du kannst viel erfahren, über mich, kannst viel lesen hier.
Wen es insteressiert wird es, ansonsten ist es auch egal.
In diesem Sinne viel Spaß - Martin der Krebs

Sie sind Krebs

Der Krebs-Mann

Der Krebs-Partner

Sie sind Krebs

Ob es nun eine alte Plastikflasche ist, ein alter Liebhaber, ein altes Haus, eine alte Überzeugung, eine alte Erinnerung - Krebse halten alles fest. Eines Ihrer stärksten Bedürfnisse ist das Bedürfnis nach Sicherheit, und Sicherheit bedeutet für gewöhnlich, an der Vergangenheit zu hängen. Dies ist eine emotionale Motivation, keine praktische. Hinter der beharrlichen Schwäche von Krebs-Menschen, nichts loslassen zu können, verbirgt sich eines der empfindsamsten und verletzlichsten Tierkreiszeichen. Vom Mond beherrscht, wird Ihr scheinbar solides und konservatives Wesen umspült von einer ständigen Ebbe und Flut von Stimmungen, Bedürfnissen, Gefühlen, Phantasien, Träumen, Ängsten und Eingebungen.

Ja, konservativ. Als Krebs wissen Sie alles über Bewahren. Vermutlich nähren und beschützen Sie diese zarten Gefühle und kreativen Phantasien hinter einem stachelbewehrten Wall aus zahlreichen Bankkonten, Wertpapieren, Versicherungspolicen, alten Fotos, Familientraditionen, Kindheitsfreundschaften und manchmal hinter einer super-rationalen Einstellung, die alles abzulehnen scheint, was auf der unsichtbaren Seite des Lebens liegt.

Krebse sind insgeheim Mystiker, mit Poesie im Herzen und dem Licht des entfernten, schimmernd hellen Horizonts in ihren Augen. Zugegeben, vermutlich wissen das nicht viele Leute über Sie, und vielleicht wissen Sie es selbst nicht. Außer, wenn der Mond in eine andere Phase wechselt und diese geheimen Träume und Vorstellungen auftauchen wie die Ebbe und Flut der Gezeiten.

Krebs ist traditionellerweise das Zeichen der Familie. Das heißt nicht, dass jeder Krebs sich eine Familie im konventionellen Sinn wünscht oder haben sollte. Aber das Gefühl, mit der Vergangenheit verbunden zu sein, ist ganz wichtig für Sie. Wenn Ihre Wurzeln fest im Boden verankert sind, können Sie sich Ihrem Forscherdrang, Ihrem Wanderinstinkt hingeben, denn es gibt etwas, wohin Sie zurückkehren können. Sie bewegen sich niemals direkt auf ein Ziel zu, sondern Sie schleichen darum herum. "Was? Das soll mich interessieren? Du machst Witze!" Aber wenn Sie dann nach der Beute greifen und die Scheren sich fest schließen, lassen Sie nicht mehr los.

Sie mögen es nicht, Motive zu analysieren - besonders nicht Ihre eigenen. Mögliche Ablehnung und Demütigung meiden Sie intuitiv - daher die oftmals missverstandene Kühle, die Sie in Situationen zeigen, in denen Sie sich verletzbar fühlen. Aber Sie sind keineswegs kühl, sondern Sie müssen sich schützen.

Man sagt, Krebse seien manipulativ. Das ist absolut wahr. Grundsätzlich bekommen Sie das, was Sie wollen, ruhig und auf diplomatische Art, und meistens merken andere gar nicht, dass Sie gerade das wollten. Vielleicht merken Sie es selbst manchmal nicht, bis Sie es erreicht haben.

Über Krebse wird auch gesagt, dass die rechte Hand oft nicht weiß, was die linke tut. Natürlich wissen Sie das, tief in sich. Es ist nur so, dass die Dinge einfacher sind, wenn Sie sie im schimmernden Halbdunkel des Mondes betrachten und nicht für alle sichtbar im grellen Licht der Mittagssonne.

Krebs ist ein Wasserzeichen, mit der großen Gabe, sehr geschickt Gefühle einsetzen zu können. Ja, Sie wissen, wie man manipuliert - Stimmungen, Hinweise, verstecke Andeutungen, subtile Schuldzuweisungen - alles, um Ihre Liebsten nah bei sich zu halten. Die negative Seite ist der Hang, andere emotional zu erpressen. Aber die positive Seite besteht in der wunderbaren Fähigkeit, zu führen und zu nähren, ohne die Grenzen der anderen zu überschreiten. Und sogar hinter den subtilsten Ihrer emotionalen Tricks steckt Ihr starkes Bedürfnis, gebraucht zu werden.

Ihre Empfindsamkeit, Ihre Freundlichkeit, Gewitztheit und Feinheit kann nicht nur in den helfenden Berufen, sondern auch im Geschäftsleben, im Familienleben oder einer künstlerischen Tätigkeit Ausdruck finden. Obwohl Sie Menschen brauchen und es brauchen, gebraucht zu werden, müssen Sie sich auch von Zeit zu Zeit in die Einsamkeit zurückziehen. Das sind wieder diese Mondphasen. Manchmal müssen Sie sich einfach zurückziehen, um sich zu erneuern und sich mit den grenzenlosen Tiefen der Phantasie zu verbinden. Aber Sie brauchen auch viel Nähe und Bestätigung. Eine kühle Atmosphäre kann körperlich fast schmerzhaft für Sie sein, wenn Sie jemandem nahe sein möchten.

Sie besitzen eine komplexe Persönlichkeit. Sie sind von Natur aus verschlossen, aber immer mitfühlend, wenn andere Menschen unglücklich sind. Sie können bissig und nervös sein, wenn Sie schlecht gelaunt sind, aber Sie können ebenso vor Freude und Wärme überschäumen und wilden, ungezügelten Spaß genießen. Manchmal müssen Krebse sehr lange warten, bevor ihr wahres kreatives Potential erkannt wird. Aber die kreative Frucht, die Sie hervorbringen, ist es wert, dass Sie darauf warten und dafür arbeiten.

Der Krebs-Mann

Es klingt vielleicht ein wenig einfach, wenn man behauptet, dass alle Krebs-Männer mutterfixiert sind. Es kommt aber der Wahrheit ziemlich nahe. Diese Männer sind immer auf irgendeine Art - sei es in Liebe, Hass oder beidem - an die Mutter gebunden. Das ist ihre größte Herausforderung - im Leben und in der Liebe. Entweder verkörpern sie selbst Mütterlichkeit und sind ausgesprochen empathisch und fürsorglich oder aber sie suchen ihr Leben lang nach einer Mutter.

Der Krebs ist ein Zeichen fruchtbarer Phantasie und tiefer emotionaler Bedürftigkeit. Er will nicht gern alleine sein. Krebs-Männer suchen oft ihr Leben lang nach jenem nährenden, schützenden Partner, der alles vergeben und verstehen kann - besonders dann, wenn sie dieses Verständnis in ihrer Kindheit nicht hatten. Man könnte sich natürlich fragen: "Warum nicht? Was ist daran nicht in Ordnung?" Natürlich ist es völlig in Ordnung so, doch in jedem Mann verbirgt sich, tief in seinem Unbewussten, der Mythos vom Helden. Und wie kann ein Held immer wieder zu seiner Mami rennen und dort Trost und Verständnis suchen? Die Mutter-Sohn-Bindung ist eins der schwierigsten Dinge, mit der ein Krebs-Mann im Leben zu kämpfen hat.

Oft heiraten Krebs-Männer sehr jung, allerdings nur dann, wenn sie die Mutter nicht hassen. Die Mutter-Hasser heiraten sehr spät, wenn überhaupt. Sie haben Angst vor Frauen und vermeiden es, eine Bindung einzugehen. Aber dies ist eine verdrehte Krebsart, ein Krebs, der vor seiner emotionalen Abhängigkeitstendenz flieht. Es gibt eine ganze Menge von ihnen, mit extradicken Schalen und hyperrationalen Verhaltensweisen ausgerüstet, die anderen Menschen - oder sich selbst - den Blick auf die verletzliche, phantasievolle Person darunter verwehren. Wenn man genauer nachsehen will, schnappen die Scheren zu.

Der Krebs-Mann wird vermutlich mit fünfundzwanzig eine eigene Familie haben - obwohl das - aufgrund seiner komplexen Persönlichkeit - vielleicht nicht sein letzter Hafen sein wird. Dieser Mann kann ein sehr liebevoller Vater sein, wenn er nicht eifersüchtig auf das Bemuttertwerden seiner Kinder reagiert. Wenn er sich zu früh bindet, könnte es sein, dass er später feststellt, dass er das aus Sicherheitsgründen getan hat und nicht, weil seine tiefsten Gefühle berührt waren. Wie guter Wein erst mit den Jahren reift, so vertieft und verbessert sich die Selbsteinsicht des Krebs-Mannes auch erst in reiferen Jahren.

Dieser Mann schätzt einen starken Partner - solange "stark" nicht auch gleichzeitig heißt, dass Sie ihn nicht brauchen. Seine Ängste und Launen wollen verstanden werden, was aber nicht bedeutet, dass Sie sie ständig mit einem netten Lächeln tolerieren müssen. Lassen Sie sich emotional darauf ein, selbst wenn Sie zornig werden - darauf reagiert er mit Sicherheit. Obwohl er vor einer wirklichen Trennung zurückschreckt, kann er, emotional und auch körperlich von einer Affäre in die nächste geraten, wenn ihm gerade danach zumute ist. Das Positive daran ist, dass er immer wieder zurückkommt. Wenn er körperlich untreu ist, stellt sich natürlich die große Frage, ob Sie ihn noch haben wollen, wenn er dann wiederkommt. Das bleibt natürlich Ihnen überlassen. Aber wenn er weiß, dass er Sie verletzt hat, wird er alles in seiner Macht stehende tun, um eine Wiederholung zu vermeiden.

Es ist hilfreich, wenn man begreift, dass Krebs für einen Mann ein Zeichen mit viel angeborenem Konfliktstoff ist. Einfühlungsvermögen und Phantasie passen nicht gut zu den Macho-Vorstellungen der Gesellschaft. Sagten Sie gerade, dass sich die Zeiten geändert haben, die Frauen (und Männer) emanzipiert sind und so weiter? Vielleicht in den Großstädten dieser Welt. Aber im größten Teil der Welt hat man davon noch wenig gehört.

Für den launenhaften, introvertierten, wechselhaften und phantasievollen Krebs-Mann ist es immer noch schwierig, ganz er selbst zu sein. Er ist immer getarnt. Seine beiden häufigsten Tarnungen sind "der rationale Denker" und der "fröhliche Extrovertierte". Lassen Sie sich weder von der einen noch von der anderen an der Nase herumführen - sie entspringen beide nur einer momentanen Stimmung. Für einen Krebs-Mann ist es eine große Herausforderung, so nah an den Kräften und Themen seiner inneren Phantasiewelt zu leben. Hier ist die Quelle seiner größten Kreativität, aber es braucht oft lange Zeit - und einige schmerzliche Erfahrungen -bevor seine Talente sich voll entfalten.

Der Krebs-Mann ist nie ein einfacher Partner. Er ist zu vielschichtig. Er kann schwer greifbar und indirekt sein, und je schwieriger sein Problem ist, desto weniger werden Sie vermutlich von ihm darüber hören. Er kann in einem Augenblick schmollen und mürrisch sein und ist im nächsten Moment überschwänglich sentimental. Selbst wenn er seine hyperrationale Maske trägt und vorgibt, klar und logisch zu sein, ist er schwer fassbar und geheimnisvoll und Sie werden niemals wirklich bis zu den Tiefen seiner Seele vordringen. Wichtig ist: dieser Mann besitzt eine unglaubliche Gefühlstiefe und er ist auf atemberaubende Weise zutiefst lebendig.

Macho-Allüren passen nicht zur Zärtlichkeit des Krebses und zu seiner subtilen Art von Stärke und Mut. Seien Sie also auf einen Partner gefasst, der ebenso hilflos und verletzlich wie beschützend und zäh sein kann. Und, nebenbei bemerkt: Wer wünscht sich schon Macho-Allüren?

Der Krebs-Partner

Für den echten Krebs-Partner hat die Liebe viel mit Sicherheit zu tun. Sie hat auch viel zu tun mit Zuneigung, Liebenswürdigkeit und Sympathie und - im rechten Moment - mit intensiver Leidenschaft. Und sehr viel hat sie mit der Mutter zu tun. Wenn ein Krebs wirklich tief empfindet, kommt die Mutter ins Spiel - nicht im wörtlichen, sondern eher im psychologischen Sinn. Krebse sehnen sich sehr stark danach, bemuttert zu werden. Ebenso gut kann es vorkommen, dass sie selbst bemuttern wollen. Zeigen Sie Ihren Schmerz, Ihre Schwäche und Ihre Verletzlichkeit - und schon haben Sie den Krebs für sich gewonnen. Zeigen Sie zu viel Stärke und Unabhängigkeit, dann sieht die Sache schon schwieriger aus.

Krebs-Menschen sind sehr emotional. Glauben Sie aber bloß nicht, dass sie über alles, was sie bewegt, auch reden. Wenn man es mit einem Krebs zu tun hat, sollte man lernen, Anzeichen und Stimmungen zu interpretieren. Mürrische Verdrossenheit bedeutet, dass sie sich abgelehnt fühlen. Nörgeln heißt, dass sie sich unbeachtet fühlen. Und wenn sie vor lauter Witz und guter Laune zu explodieren scheinen, sind sie glücklich und zufrieden. Und so weiter. Sobald man aber versucht, ihnen dies ins Gesicht zu sagen, ziehen sie sich blitzschnell aus der Affäre: "Es war doch nur eine Laune."

Wenn Sie selbst darauf angewiesen sind, dass alles klar und deutlich ausgesprochen wird, müssen Sie entweder Ihre Intuition weiterentwickeln oder sich für ein anderes Zeichen entscheiden. Manchmal, wenn er in der entsprechenden Stimmung ist, redet ein Krebs- Partner unendlich viel. In einer anderen Stimmung wiederum wird er Ihnen eisiges Schweigen und eine Atmosphäre liefern, die man mit dem Messer zerschneiden könnte.

Krebs ist ein sehr wechselhaftes Zeichen. Krebse sind bekannt dafür, dass sie immer wieder in ihr sicheres Heim zurückkehren und Abenteuer nur auf Reisen suchen. Letztlich sind die Prioritäten aber klar: Alles, was die Sicherheit einer wichtigen Beziehung gefährden könnte, läuft einfach nicht.

Scheidung ist oft eine schreckliche Erfahrung für Krebse. Jede Trennung ist unendlich schwierig für sie, selbst wenn eine Beziehung völlig am Ende ist und beide Beteiligten das auch wissen. Auch hier gilt: Lernen Sie, rechtzeitig die Anzeichen zu erkennen! Ein allmählicher Rückzug und sexuelles Desinteresse - wenn sie zur Dauerhaltung werden und nicht nur eine vorübergehende Laune sind - ist ihre Art zu sagen: "Lass mich hier raus." Man wird selten erleben, dass Krebs-Partner diejenigen sind, die eine unglückliche Beziehung verlassen, denn die mit einer Trennung verbundenen Gefühle beängstigen sie viel zu sehr. Viel eher werden sie still und leise immer unleidlicher - sogar, ohne dass sie es selbst merken - bis Sie soweit sind, die Beziehung wirklich zu beenden. Allerdings braucht es lange, bis Krebse an diesen Punkt kommen: Man muss auf ihren Gefühlen und Träumen herumtrampeln, unsensibel oder kalt sein oder - am allerschlimmsten - sie betrügen.

Krebse zeigen ihre Gefühle niemals offen. Die harte Schale, die sie manchmal nach außen hin zeigen, tragen sie ja nicht zum Spaß, sondern aus Selbstschutz - und selbst als langjähriger Lebenspartner werden Sie nie zu sehen bekommen, wie verletzlich Krebse sind. Selbst wenn Sie schon jahrzehntelang mit einem Krebs-Partner leben, wissen Sie möglicherweise immer noch nicht, wie tief seine Gefühle für Sie wirklich sind. Manchmal weiß er es selbst nicht.

Ein Krebs-Partner, der sehr stark liebt, kann durch einen Treuebruch völlig erschüttert werden und wird ihn sehr lange in Erinnerung behalten. Vielleicht bleibt er und vielleicht vergibt er Ihnen sogar - aber er wird es niemals vergessen.

Es fällt leicht, einen Krebs wegen seiner Sanftmut, seiner Feinfühligkeit, seiner Phantasie, seiner Empfänglichkeit und seiner besonderen Art von Mut zu lieben. Als Partner verfügt Krebs über eine fast magische Fähigkeit, Ihre Ängste, Ihren Schmerz, Ihre Unsicherheit und Ihre Einsamkeit zu heilen. Er ist sanft und beschützend und kann Ihnen das Gefühl vermitteln, dass Sie völlig sicher sind und umfassend geliebt werden.

Schwieriger ist es, seine Stimmungen, seine emotionalen Spielchen und seine angeborene kindliche Egozentrizität zu tolerieren. Er besitzt nämlich auch die Fähigkeit, selbst einen ausgeglichenen Partner wütend zu machen, ihn zu verwirren oder aufzuregen. Wenn Sie einen unkomplizierten, beständigen Partner suchen, schauen Sie sich lieber anderswo um! Welche Rolle der Krebs-Partner auch gerade spielen mag, ob bedürftiges Kind oder schützende Mutter - oder beide gleichzeitig - immer zeigt er sein Verlangen nach Nähe, selbst in der schlechtesten Stimmung oder einer Phase emotionalen Rückzugs.

Wenn Sie von Natur aus kühl und selbstgenügsam sind und Ihnen der Ausdruck von Gefühlen - Ihrer eigenen und der Ihres Partners -peinlich ist, entscheiden Sie sich besser für ein anderes Zeichen. Wenn Sie aber warmherzig sind und wirkliche Intimität schätzen, liegen Sie mit einem Krebs-Partner sicher richtig. Seine größte Gabe ist sein instinktives Wissen um die menschliche Natur und den menschlichen Schmerz. Und es gibt sicher niemanden auf dieser Welt, dem das nicht gut tun könnte.

[Dunywood] [Patenkind] [Ich mag] [EsoSoul] [News] [SoFi] [Ich] [Links] [Urlaub] [Region] [Kontakt] [Disclaimer]

e